Der RCM für alle, alle für den RCM

Der Verein wächst und mit ihm die Möglichkeiten und Aufgaben. Anlässlich der Mitgliederversammlung am 06.11.19 wurde über den Weg des Vereins und die benötigten Kapazitäten diskutiert. Eins ist klar: ein wachsender Verein braucht die Unterstützung seiner Mitglieder, um auch strukturell wachsen zu können.

Der Rugby Club Mainz zählt im November 2019 stolze 266 Mitglieder und kann auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken. Projekte wie der Gutenberg Marathon, der deutsch-französische Austausch mit den Damen aus Dijon und das Sommerfest bzw. Der 20-jährige Geburtstag des Vereins konnten dank der Unterstützung einiger Mitglieder realisiert werden. Starke Projekte, die den Gemeinschaftssinn stärken und den Verein zusammen wachsen lassen, sind wichtig und sollen weiter forciert werden. 

Veränderung im Vorstand 

Der RCM verabschiedet seinen langjährigen Jugendwart Jörg Feuerhake, der trotzdem weiterhin als Jugendtrainer aktiv sein wird. Auch die bisherige Frauenwartin Mélissa Bücher Nelson muss sich leider aus dem Amt zurückziehen. Der Verein bedankt sich herzlich für die tatkräftige Unterstützung. Dafür dürfen als Jugendwartin Juliana Schwarz und als Frauenwartin Sophie Böhmer im Vorstand begrüßt werden. Als Beisitzer*innen bringen sich Christoph van den Bruck und Natascha Langer ebenfalls in die Vorstandsarbeit ein. In den Ältestenrat werden Lätitia Kissel, Andreas Kaul und Andreas Berg mit der Mehrheit der Stimmen gewählt.

Alle für den RCM

Der Vorstand ruft die Mitglieder zur Mitarbeit im Vereinsleben auf. Zur Unterstützung des Vorstandes sollen sich für verschiedene Projekte mehrere Task Forces bilden. So kann sich der Vorstand vermehrt auf das Wachstum, die Ziele und die Förderung dieser konzentrieren. Hierzu wird Beisitzer Fabian Dechent die Helferstundenordnung des Vereins vollziehen. Ab dem Jahr 2020 sollen geleistete Helferstunden aktiv an diesen gemeldet werden, damit diese als abgeleistet vermerkt werden können. 

Mail an fabian.dechent@rcmainz.de

Gemeinsam Ziele verwirklichen 

In allen Abteilungen lassen sich ehrgeizige und erstrebenswerte Ziele finden. Eine Weiterentwicklung des Vereins ist auf allen Ebenen notwendig und kommt insgesamt der Förderung des Rugbys zugute. Gemeinsam können die Mitglieder großartige Projekte anstoßen und innerhalb der deutschen Rugby-Landschaft viel bewegen.

Dein Verein braucht beispielsweise Unterstützung bei:

  • Relaunch der Vereins-Homepage
  • Jugendarbeit/-training
  • Gemeinsames Trainingslager/Vereinsfahrt
  • Sommerfest 2020
  • Sponsoring
  • Repräsentation des Vereins in Netzwerken und Verbänden

Lasst den RCM (zusammen) wachsen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.