Letztes Heimspiel des Jahres gegen Tabellenführer

Gestärkt durch einen Sieg im ersten Flutlichtspiel der Mainzer und gleichzeitig dem letzten Auswärtsspiel der Hinrunde, empfängt der RCM mit breiter Brust zuhause das besser positionierte Rugbyteam aus Walferdange. Das Team von Jörg Barthel zeigte sich beim letzten Spiel in Luxemburg mit guter Teameinstellung und der nötigen Aggressivität, sodass der Trainer sehr zufrieden auf das letzte Spiel zurückblickt. Nun gilt es, die Erfolge des vergangenen Spiels mit ins nächste Spiel zunehmen und den Abstand auf die direkten Konkurrenten um die Playoff-Plätze zu verkürzen.

Mit der Mannschaft aus Walferdange erwartet die Mainzer ein Team, das ebenso wie der letzte Gegner schnelles und körperlich sehr hartes Rugby spielt und dabei genauso routiniert agiert wie man es von Teams aus dem kleinen Herzogtum gewohnt ist. Ersatz-Kapitän Niklas Habich erwartet dabei, dass die Walferdanger Fehler der Mainzer ausnutzen möchten, weshalb er sein Team von Beginn an konzentriert und fokussiert auf den Platz führen will. Im ersten Spiel mussten sich die Spieler aus Mainz dem Gastgeber in einem auf allen Ebenen sehr intensiv geführtem Spiel geschlagen geben. „Diese Woche haben wir uns nochmal weiter entwickelt was den Angriff angeht“ so Jörg Barthel über die Trainingswoche. Die Motivation ist hoch und jeder Spieler möchte spielen, sagte der Trainer weiter. Die Hinrunde war aus Sicht des Trainerteams sehr durchwachsen. So mangelte es häufig an der nötigen Ruhe am Ball und die Abstimmung aus dem offenen Spiel fehlte den Mainzern zu häufig. Dennoch möchte Vize-Kapitän Habich im Sturm versuchen, überlegen zu agieren und im Vergleich zum letzten Spiel die Härte und den Druck auf die Verteidigung des Gegners erhöhen.

Zuhause will das Team vor heimischem Publikum die Auswärtsniederlage vergessen machen und mit einem Sieg in die Winterpause gehen. Das vor der Saison ausgegebene Ziel Playoffs soll dabei weiterhin angestrebt werden.

Der Rugby Club Mainz startet mit folgender Aufstellung:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.