Lang ersehnte Rückrunde erfolgreich gestartet

Nachdem die Mainzer Rugbydamen die Traurigkeit über den Ausfall des ersten geplanten Ligaturniers in Dortmund überwunden hatten, freuten sie sich umso mehr auf den ersten Spieltag der Rückrunde in Marburg. Die Winterpause wurde vom Team und Trainer Alexis Vitrey bestens genutzt um neue Spielzüge zu üben und an der Spieltechnik zu feilen. Motiviert und mit vollem Kader starteten die Flying Wombats in den Spieltag bei den Gastgeberinnen aus Marburg.

Das erste Spiel traten die Wombats gegen die Ruckstars Darmstadt an. In den Köpfen noch nicht ganz wach, spielten die Mainzer Damen nicht wie gewohnt und suchten im Angriff häufig den Kontakt. Am Anfang des Spiels ergaben sich Lücken in der Verteidigungslinie der Wombats, die die Darmstädterinnen nutzten und ihnen so fast ein Versuch gelang. Diesen konnten die Mainzerinnen jedoch kurz vor dem Malfeld abwenden. Trotz des guten Drucks seitens der Ruckstars gelang es den Wombats drei Versuche (Leonie Buch, Luise Lauter, Pia Richter) zu legen und das harte und anstrengende Spiel mit 21:0 zu beenden.

Im zweiten Spiel standen die Mainzer Damen den Rugbeez aus Aachen gegenüber. Im Gegensatz zum ersten Spiel des Tages konnte das Team hier wieder auf die gewohnten Stärken zurückgreifen und ließ sich im Spielfluss von den Gegnerinnen nicht beirren. Die Mainzerinnen nutzen die Breite des Feldes und legten über schnelle Pässe mehrere Versuche (Pia Späth legte in diesem Spiel den ersten Versuch ihrer Rugbykarriere). Durch starken Druck in der Verteidigung ließen die Wombats keinen Gegenversuch zu und konnten das Spiel schließlich mit 40:0 für sich entscheiden.

Beim letzten Spiel trafen die Damen des RC Mainz auf die Rugby Divas aus Dortmund. Trotz der guten Verteidigungslinie der Dortmunderinnen gelang es den Mainzer Damen durch Schnelligkeit mehrere Versuche zu legen und den Kontakt so gut wie möglich zu vermeiden. In der Verteidigung traten die Wombats durch präzise Tackles den Divas entschlossen entgegen. Den Rugby Divas konnte jedoch ein erfolgreicher Durchbruch gelingen, sodass das Spiel mit 33:5 für Mainz endete.

Wir danken dem Damen Team der Rugby Union Marburg für die gute Organisation und freuen uns alle Teams der Liga West beim nächsten Spieltag am 07.04.18 auf heimischem Rasen begrüßen zu dürfen.

Flying Wombats!

 

Es spielten: Pia Richter, Sophie Böhmer, Anna Brummel, Kimberly Slade, Anne Haas, Pia Späth, Luise Lauter, Leonie Buch, Celia Ehmann, Margot Dionis, Miriam Arnold, Selina Meißner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.