RCM mit starkem Saisonabschluss

Ein versöhnliches Ende hat die Hinrunde der Saison 2017/18 für die Herren des Rugby Club Mainz genommen. Gegen die TG Darmstadt 75 gelang den Mainzern der erste Auswärtssieg der Saison mit 18:10 Punkten.

Bei frostigen Temperaturen angereist, stellte sich den Mainzern zunächst einmal die Frage, ob der Platz der Heimmannschaft überhaupt bespielbar ist. Doch der tiefe Platz war zum Glück nur oberflächlich angefroren und somit konnte das Spiel problemlos beginnen.

Die Mainzer starteten nach kurzer Unsicherheit bei dem gegnerischen Ankick dominant. Der Ball konnte über viele Phasen immer tiefer in die Hälfte des Gegners getragen werden. Dabei fiel vor allem die Überlegenheit der Mainzer Hintermannschaft in den Kontaktsituationen ins Gewicht. Doch zunächst hielt die Verteidigung der Darmstädter stand. Die Mainzer profitierten nur von einem Straftritt, den die Hintermannschaft kurz vor ihrer eigenen 22- Meter Linie verursachte. Diesen konnte der Mainzer Kicker sicher zwischen den Stangen unterbringen. Im weiteren Verlauf flachte die Partie etwas ab, doch die Gäste aus Mainz konnten weiterhin die meiste Zeit den Ballbesitz für sich behaupten. Zur Mitte der ersten Hälfte hin gelang den Dreivierteln des RCM relativ unvermittelt ein Durchbruch in der Darmstädter Spielzone, so dass der Ball nah an den Stangen abgelegt werden konnte. Auch die Erhöhung saß, wodurch die Mainzer mit 10:0 in Führung gingen. Die TG 75 konnte jedoch noch lange nicht abgeschrieben werden: Nach einigen Straftritten gegen Mainz, die immer zur Gasse getreten wurden, hatten die Gastgeber sich bis zur Fünf-Meter-Linie vorgearbeitet. Ein weiterer Straftritt gegen den RCM wurde schnell angespielt und durch Pick-and-Go Spiel auch in Punkte verwandelt. Vor der Pause gelang es dem Mainzer Kicker Niklas Habich, einen weiteren Straftritt zu setzen, so dass die Teams bei einem Stand von 13:5 in die Pause gingen.

Nach der Halbzeitpause starteten die Herren der TG druckvoll, aber ein Ballverlust führte zu einem ansehnlichen Soloversuch des eingewechselten Flügelspielers Hameed Bashiri. Dieser Versuch blieb allerdings unerhöht. In der Folge versuchte das Heimteam alles, um das Spiel noch zu drehen, doch besonders die vielen Vorbälle in der Hintermannschaft legten diesem Vorhaben immer wieder Steine in den Weg. Die Herren des RCM warfen nun die letzten Kraftreserven in den Ring und mussten verteidigten, was das Zeug hielt, für Darmstadt reichte es allerdings nur noch für einen unerhöhten Versuch in der letzten Aktion des Spiels.

Der verdiente und hart erkämpfte erste Auswärtssieg der Saison wurde von den Mainzern bei der offiziellen Weihnachstfeier des Clubs am selben Abend gebührend gefeiert.

 

Für Mainz spielten:

Sturm:

Roman Schmidt, Michael Sauer, Cedric Schäfer, Fabian Dechent, Niklas Habich (8), Sven Kresalek, Nils Radtke, Sören Peters, Gabriel Gessner

Dreiviertel:

Lasse Knepper, Michael Berg (5), Francesco Palombi, Benedikt Liermann, Matas Griskaitis, Joshua Nickel, Sean Beagan, Friedrich Stricker, Halim Haxhijaj, Adam Black, Hameed Bashiri (5)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.