So macht Schule Spaß: Rugby-Projekttage an der Grundschule Klein-Winternheim

Noch besser als die große Pause: In der Paul Klee Grundschule
Klein-Winternheim stand für zehn Dritt- und Viertklässler drei Tage lang Spiel und Spaß ganz im Zeichen des Rugby. Zum Auftakt der Projekttage am Mittwoch kam deshalb Besuch vom Rugby Club Mainz.
Jugendcoach Andreas Berg und 7’s-Herrentrainer Max Berger zeigten den gelernten Fußballern einen Vormittag lang, wie man passt, tackelt, ruckt und kickt. Was Rugby vom Spiel mit dem runden Ball unterscheidet, wurde allen schnell klar. Dass der Ball nur nach hinten und zur Seite geworfen werden darf, lernten die jungen Sportler genauso wie die goldenen Rugbyregeln des Fairplays und Respekts gegenüber Mitspielern, Gegnern und Schiedsrichtern.

Höhepunkt des Projekttages war das große Abschlussspiel der Mannschaften „Bunt“ gegen „Grün“, was nach vielen sehenswerten Läufen und spektakulären „Tacklings“ mit einem gerechten 45:45-Unentschieden endete. Und auch beim abschließenden Abklatschen mit den Gegnern bewiesen die sonst so diskussionsfreudigen Fußballer, dass der Funke des Rugby-Spirits übergesprungen war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.