Mainzer VII wird Zweiter bei RLP 7’s

Bei den erstmals ausgetragenen Rheinland-Pfalz 7’s in Mainz am 04.03.2017 hat die Mannschaft des Rugby Club Mainz überzeugen und einen verdienten zweiten Platz erreichen können. Die Mainzer setzten sich im Turnierverlauf mit drei Siegen gegen die Mannschaften aus Saarlouis, Worms und Bad Ems durch. Erst im Finale mussten sie sich gegen die starke Auswahl der Kaiserslauterer geschlagen geben.

Bei milden Temperaturen, Sonnenschein und lockerer Stimmung trafen die insgesamt sechs Teams an der Bezirkssportanlage Bretzenheim aufeinander. Die Heimmannschaft aus Mainz konnte sogar einen Überschuss an Spielfreudigen verzeichnen, die dann mit vier angereisten Darmstädtern und einigen Kaiserslauterern, die auch sehr zahlreich gekommen waren, das Piratenteam bildeten.

Das Mainzer Team gewann seine erste Partie der Gruppenphase gegen Saarlouis relativ souverän mit 24:5. Mainz zeigte sich präsent im Kontakt und kontergefährlich und konnte so den Gegner in einer schnellen Partie bezwingen. Im zweiten Spiel des Pools B wurde es dann schon deutlich knapper: Die Gegner aus Worms testeten die Mainzer Defensive ordentlich und nur mit Mühe konnte ein 17:12-Sieg herausgespielt werden. So kam es, dass sich die Spieler des RCM als Sieger der Gruppe B im Halbfinale dem Zweitplatzierten der Gruppe A gegenübersahen, dem VfL Bad Ems, der sich nur den Kaiserslauterern hatte geschlagen geben müssen.

Der knappe Sieg im Halbfinale sorgte für Jubel auf der Mainzer Bank. Bild: Stefan Haas

Der knappe Sieg im Halbfinale sorgte für Jubel auf der Mainzer Bank. Bild: Stefan Haas

In dem wahrscheinlich spannendsten Spiel des Turniers sah es zunächst so aus, als müsste bei einem Stand von 12:12 ein Verlängerung gespielt werden, doch konnten die Mainzer durch einen Versuch von Jonas Pampel den Finaleinzug in letzter Sekunde klar machen. Da Niklas Habich die Erhöhung verwandeln konnte, ging dieses nervenaufreibende Duell 17:12 aus Mainzer Sicht aus.

Im Finale traf der RCM auf den ESC West Kaiserslautern, der vorher im zweiten Halbfinale die Wormser besiegen konnte. In diesem Finalspiel gegen die Lauterer war dann deutlich zu erkennen, dass die Mainzer ihre Kräfte in den umkämpften Partien vorher nahezu aufgezehrt hatten, denn die erfahrene Truppe aus Kaiserslautern konnte die Mainzer beim 45:0-Sieg dominieren.

Trainer Max Berger freute sich über einen gelungenen Tag: „Unterm Strich war es ein erfolgreiches Turnier, bei dem Erfahrene und Neueinsteiger Seite an Seite spielen und Spaß haben konnten.“ Die ausgelassene Stimmung bei Spielern und Offiziellen besiegelte damit ein gelungenes Rugbyevent, dessen Wiederholung laut Verbandsvorsitzendem Jörg Barthel schon in Planung ist.

Für Mainz spielten:

Cedric Schaefer, Fabian Garbe (2 Versuche), Hendrik Maßhöfer (3), Niklas Habich (2), Benjamin Seifert, Benedikt Schwarz, Jonas Pampel (1), Aaron Reith, Marcel Senkowski, Joseph Hasselwander, Marko Parlov-Henschker, Fabian Dechent (2)

Die Mainzer VII: (vorne v. links) Benedikt Schwarz, Niklas Habich, Benjamin Seifert, Joseph Hasselwander, Marko Parlov-Henschker, (hinten v. links) Fabian Garbe, Jonas Pampel, Marcel Senkowski, Hendrik Maßhöfer, Fabian Dechent, Cedric Schaefer, Aaron Reith. Bild: RCM

Die Mainzer VII: (vorne v. links) Benedikt Schwarz, Niklas Habich, Benjamin Seifert, Joseph Hasselwander, Marko Parlov-Henschker, (hinten v. links) Fabian Garbe, Jonas Pampel, Marcel Senkowski, Hendrik Maßhöfer, Fabian Dechent, Cedric Schaefer, Aaron Reith. Bild: RCM

 

Bilder: Stefan Haas

Ein Gedanke zu „Mainzer VII wird Zweiter bei RLP 7’s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.