Wombats machen den Pokalsieg klar

Am 18.06 fand das letzte Turnier der Saison 2015/16 in Darmstadt für die Flying Wombats statt.

Es spielten: Pia Richter, Kimberly Slade, Anne Haas, Luise Lauter, Sophie Böhmer, Nicola Zimmermann, Juliana Schwarz, Bela, Natja, Laetitia Kissel, Lotte Pollack, Miriam Arnold

Das Team blickt auf eine entwicklungsstarke Zeit zurück. Vor allem in der Rückrunde ließen sich von Spiel zu Spiel deutliche Verbesserungen bei jeder Spielerin feststellen. Mit Vorfreude und ein wenig Nervosität starteten die Mainzerinnen in den letzten Turniertag. Auch wenn das erste Finalturnier in Marburg mit dem ersten Platz beendet wurde, wollte man die Chane auf den Pokalsieg auf keinen Fall verpassen. Auf diesen Tag hatten die Wombats eine ganze Saison lang hingearbeitet.

Im ersten Spiel gegen Bonn/Rhein-Sieg spielte das Team von Anfang an wach und konzentriert. Die Verteidigungslinie ließ dem gegnerischen Team keine Möglichkeit einen Versuch zu legen. Die eigenen Versuchsmöglichkeiten nutzte das Team voll aus und konnte so mit 48:0 den Platz verlassen.

In der nächsten Partie spielten die Wombats gegen die Löwinnen aus Hausen, die sich seit der letzten Begegnung enorm gesteigert hatten. Trainerin Juliana Schwarz schickte die Spielerinnen mit einem persönliche Ziel aufs Feld. Die erfolgreiche Umsetzung einer jeden Spielerin machte sich im Endergebnis bemerkbar. Auch hier zeichnete sich Mainz durch seine standhafte Verteidigungslinie aus und legte durch schnelle Pässe trotz Regenschauer und rutschigem Ball mehrere Versuche. Das Spiel endete 50:0 für die Mainzerinnen.

Das Halbfinale bestritten die Mainzer Rugby-Ladies gegen Aachen/Gießen. Das laufstarke Team tat sich in der ersten Halbzeit etwas schwer den Ball schnell nach außen zu bringen und ließ sich vom gegnerischen Team stark zusammenziehen. Trotzdem gelang es den Gegnerinnen nicht einen Versuch zu legen und die Flying Wombats konnten das Spiel 34:0 für sich entscheiden.

Die allerletzten Spielminuten der Saison wurden gegen die Rivalinnen aus Düsseldorf ausgetragen. Auch hier gaben die Mainzer Damen noch einmal alles und kämpften sich durch ein hartes und faires letztes Spiel gemeinsam mit 29:15 zum Sieg.

Mächtig stolz feierten die Flying Wombats ihren wohl verdienten Sieg und bedanken sich bei allen Unterstützern und vor allem bei ihren Trainern Juliana Schwarz und Alexis Vitreys (der es übrigens nicht bereut hat die Damen zu betreuen und ein Freudentränchen vergoss ).

Das Team verabschiedet sich in die Sommerpause und trainiert fleißig weiter bis zur nächsten Saison!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.